[Semantic Web Technologies] Übung 2 – RDF-Contacts

In der heutigen Übung soll einen kleine Applikation zur Kontaktverwaltung in Java mit Hilfe des Jena Frameworks, welches in der letzten Vorlesung vorgestellt wurde, erstellt werden. Ich habe hierfür ein kleines Rahmenprogramm erstellt, dass uns als Ausgangspunkt dienen soll und bereits die Oberfläche implementiert. Sie müssen also nur noch die für den Datenzugriff wichtigen Codestellen […]

[Webtreff] Low Budget Usability

Patric Schmid von der Uni Konstanz hat gestern auf dem Webtreff Konstanz/Kreuzlingen einen interessanten Vortrag über Usability-Testing, gerade auch mit geringem Budget, gehalten: Themen waren unter anderem: Wer hat was von Usability? Lohnt sich das überhaupt? Was und wie wird getestet? – Testmethoden (Online)-Tools zum Usability-Testing Während des Vortrags und im Anschluss darauf wurde angeregt […]

[Semantic Web Technologies] Slides zu Vorlesung 6: RDF(S) Frameworks

Nach den theoretischen Grundlagen vom letzten Mal, wenden wir uns nun wieder den eher praktischen Gefielden zu. In der aktuellen Vorlesung beschäftigen wir uns mit RDF(S)-Frameworks aus der Java Welt. Zunächst wird mit Sesame eines der bekanntesten Frameworks vorgestellt. Durch sein Storage and Inference Layer (SAIL) kann es semantische Daten mit praktisch beliebigen Mechanismen persistieren. […]

[Semantic Web Technologies] Slides zur Vorlesung 5: Formale Semantik von RDF(S)

Bevor wir uns nun den weiteren Technologien und Sprachen des Semantic Web zuwenden, beschäftigen wir uns mit den formalen Grundlagen des Semantic Web. Was steckt für eine Bedeutung in RDF und RDFS und ihren Vokabularen? Wie können wir dies mathematisch korrekt formulieren? Dies ist wichtig, damit der Standard nicht beliebig interpretiert werden kann (was leider […]